Jayson Sutcliffe: Rollkunstlauf in Australien

Rollkunstlauf Skating Autralien australia

Jayson Sutcliffe im Interview über Rollkunstlauf in Australien

Jayson Sutcliffe is a very succesful artistic skater and an experienced coach in Australia. He supports the development of his sport and gives us a brief glimpse of skating in Australia.

Jayson Sutcliffe ist selbst ein erfolgreicher Rollkunstläufer und inzwischen ein erfahrener Trainer in Australien. Er setzt sich stets für die Weiterentwicklung seines Sports ein und gibt uns hier einen Einblick wie Rollkunstlaufen in Australien aussieht.

How many people skate in Australia?

 

Hard to tell, there are many who are non competitive and many who compete. Not in the tens of thousands, perhaps around 5,000 in Artistic. Its a very small number for a country so big and with 25million population.

 

How is (artistic) roller skating organised in Australia?

 

Artistic skating in Australia is organised by Skate Australia, who at this point in time is in some what of disarray due to financial mismanagement and it has since lost its financial support from the Australian Sports Commission. This could possibly see the end of this body as a whole unless 'volunteers' take over it and form a new Federation. In each state however, Artistic is run by own 'state body'. Example, in Victoria where I live, it is run by ASVI, they in turn could actually run Artistic for the entire country. It is very well organised and has a high turn over of skaters.

Wie viele Menschen laufen in Australien Rollschuh?

 

Das ist schwer zu sagen, es gibt viele, die nicht an Wettbewerben teilnehmen und viele, die das tun. Die Zahl liegt nicht über 10.000, aber vielleicht ungefähr bei 5.000 im Rollkunstlaufen. Das ist eine sehr kleine Zahl für ein so großes Land und mit einer Bevölkerung von 25 Millionen Menschen.

 

Wie ist Rollkunstlaufen in Australien organisiert?

 

In Australien wird Rollkunstlauf durch Skate Australia organisiert, das momentan aufgrund von finanziellem Missmanagement in einer Art Auflösung steckt und daher die finanzielle Unterstützung der Australian Sport Commission verloren hat. Dies könnte vielleicht das Ende dieses Verbands sein, außer Freiwillige übernehmen es und formen einen neuen Verband. Außerdem gibt es in jedem Bundesstaat einen Verband, der das Rollkunstlaufen organisiert. In Victoria zum Beispiel, der Bundesstaat, in dem ich leben, wird Rollkunstlaufen durch den ASVI organisiert. Sie könnten sogar die Organisation für das ganze Land übernehmen. Der Verband ist sehr gut organisiert und erhält viele neue Mitglieder.

Australien Rollkunstlauf Australia rollerskating

Worlds 1995 - WM 1995

Do you have clubs or other organizations for skating?

As mentioned above, we have both Federations (national), State body and also clubs (local). There are about 10 clubs in my area and skating is thriving.

Where do you skate?

Throughout Australia people skate in rinks, but also have clubs in sports facilities. As its difficult to find 'training time' anywhere, people are forced to make do with what they can get and pay up to $150 per hour for training time shared amongst a group. Its very expensive to skate in Australia and there are very few, if not any, outdoor clubs or rinks here. The weather obviously too extreme (too hot in Summer, too cold and wet in Winter!).

Gibt es Vereine oder ähnliche Organisationen für Rollkunstlaufen?

Wie erwähnt habe wir beides – nationale Verbände, Verbände der Bundesstaaten und auch lokale Vereine. Es gibt ungefähr 10 Vereine in meiner Region und Rollkunstlaufen floriert.

Wo könnt ihr Rollkunstlaufen trainieren?

In ganz Australien können die Leute in Rollschuhhallen laufen, aber es gibt auch Vereine in Sporthallen. Da es überall schwer ist, Trainingszeiten zu finden, sind die Menschen gezwungen, das beste aus dem zu machen, was sie bekommen können und bezahlen bis zu 150$ pro Stunde für Trainingszeit, die sie mit einer Gruppe teilen müssen. Es ist sehr teuer in Australien Rollkunstlaufen zu betreiben und es gibt wenige Außenbahnen hier. Das Wetter ist zu extrem (zu heiß im Sommer, zu kalt und nass im Winter!).

Jayson with other coaches at Sk8 Camp - Jayson mit weiteren Trainern beim Sk8 Camp

How can a kid start with rollerskating?

Anybody can start skating by attending a public session at a roller rink where artistic skating is also promoted. As learn to skate classes generally run weekly, its the best time for promotion of figure skating and that is where the bulk of our skaters come from.

Are the rules in Australia different from the international ones?

The rules in Australia are 'supposedly' the same as Europe. However, the grades are not and the rules are a mish mash of everything sadly. For years I have petitioned for a 'universal' structure in our country as we have different grades in each state in lower levels, and then we have the national grades with part CIPA and part Oceania and part AU rulings. Very confusing and very disadvantageous for our skaters who attempt to compete overseas, especially when the requirements are different and some coaches attend unaware and as a result, the skater suffers.

Wie kann ein Kind in Australien mit Rollkunstlaufen anfangen?

Jeder kann mit Rollschuhlaufen anfangen indem er zum öffentlichen Laufen einer Rollschuhhalle geht, in der auch Rollkunstlaufen angeboten wird. Die Anfänger-Kurse finden wöchentlich statt und sind der beste Zeitpunkt um Werbung für das Rollkunstlaufen zu machen. Da kommen die meisten Läufer her.

Gibt es in den australischen Regeln für Rollkunstlauf Unterschiede zu den internationalen?

Die Regeln in Australien sollen die gleichen sein wie die in Europa. Die Leistungsklassen sind es aber nicht und die Regeln sind leider ein „Misch Masch“ aus allem. Seit Jahren versuche ich eine einheitliche Struktur in unserem Land zu erhalten, da wir im unteren Bereich unterschiedliche Leistungsklassen in jedem Bundesstaat haben. Und dann haben wir noch nationale Leistungsklassen mit Regeln, die zum Teil aus der CIPA, zum Teil aus Oceania und zu einem weiteren Teil aus Australien stammen. Es ist sehr verwirrend und zum Nachteil für unsere Läufer, die international starten möchten. Besonders wenn die Anforderungen unterschiedlich sind und einige Trainer dies nicht wissen. Im Resultat leidet der Läufer darunter.

A project for MTV 2009 - Ein Projekt für MTV 2009

How do you finance the sport in Australia?

The sport in AU is funded purely by the individual for everything, with of course support from clubs etc. We do fundraising and other events to help throughout the year for kids competing overseas. For my entire career, my parents paid for all my trips overseas with some support now and then from the Federation, but very little. Skaters are expected to pay a 'cost share' for all trips overseas, and that in turn covers the cost of management and coaches. So the average trip to a world championship each year is 5-6000 $AUD. (about 4000 Euro perhaps).

In which way do you do advertising for the sport, the clubs or rinks?

There is very little advertising. As a rink owner now, I find myself advertising locally in newspapers and facebook, social media etc. which helps enormously but outside of that, you see very little effort by individuals or clubs to promote their athletes unfortunately. Promotion from our state and national bodies is NON existent. You would never know who the top skaters are in our country at any stage due to this fact.

 

Wie finanziert sich Rollkunstlauf in Australien?

Der Sport wird in Australien hauptsächlich von den Läufern bezahlt, die aber natürlich Unterstützung von den Vereinen erhalten. Wir machen Fundraising und andere Veranstaltungen, um den Kindern zu ermöglichen in Übersee zu starten. Für meine gesamte Karriere gilt, dass meine Eltern für alle meine Reisen bezahlt haben – mit ein wenig Unterstützung vom Verband. Von den Läufern wird erwartet, dass sie einen Anteil an den internationalen Reisen übernehmen, dieser soll die Kosten für die Organisation und die Trainer decken. Eine durchschnittliche Reise zu den Weltmeisterschaften kostet jedes Jahr 5.000 bis 6.000 $AUD, das vielleicht ungefähr 4.000€ entspricht.

Wie macht ihr Werbung für den Sport?

Es gibt wenig Werbung für den Sport. Da ich seit kurzem eine Rollschuhhalle besitze, mache ich Werbung in lokalen Zeitungen und bei Facebook und anderen sozialen Medien, was sehr hilft, aber davon abgesehen, sieht man wenig Anstrengung von einzelnen Personen oder Vereinen für ihre Sportler zu werben. Werbung von unserem nationalen Verband oder den Verbänden der Bundesstaaten existiert nicht. Man würde daher nie erfahren, wer die Top-Läufer in unserem Land sind.

What do you think can be improved or should be changed to develop rollerskating in Australia or in general?

Australia needs to reform, change all the rules and regulations to be aligned with Europe and complete change the entire structure of how we approach the sport. The first thing that should change is the method of teaching. 99% of coaches still all teach PRIVATE lessons, which in my honest opinion should not be done at all. I strongly believe, and have since 1998 when I first started working in small groups, that GROUP work with skaters is the best way to achieve results and motivate new skaters to strive for excellence. Outside of that, our COACHES should attend more international seminars, take part actively and accept that things have changed around the world and embrace the techniques that are dominating our sport. Many good athletes here have been left behind due to the fact that the skill levels and knowledge has not been maintained and the world has surpassed us in every way. There are a handful of us embracing the work of the international scene and working extremely hard to change the archaic beliefs and practises here. We have the talent to become a force again in the future and it will be my mission in life to be leading the way for the younger skaters until I rest.

Thank you very much!

Was denkst du, sollte verbessert oder verändert werden, um Rollkunstlaufen in Australien voranzubringen?

Australien muss sich umgestalten, die Regeln ändern, an Europa anpassen und die gesamte Struktur, wie wir an den Sport herangehen verändern. Der erste Schritt wäre, die Methode des Trainings zu verändern. 99% der Trainer geben immer noch PRIVATE Stunden, was meiner Meinung nach gar nicht sein sollte. Ich glaube und habe es auch seit 1998 so gehandhabt, dass GRUPPEN-Training mit Läufern der beste Weg ist, um Resultate zu erzielen und neue Läufer zu motivieren, hervorragende Leistung anzustreben.
Davon abgesehen sollten unsere TRAINER an mehr internationale Seminare aktiv teilnehmen, akzeptieren, dass sich die Dinge in der Welt geändert haben und die Techniken annehmen, die unseren Sport dominieren. Viele gute Athleten sind hier verloren gegangen, weil das Können und das Wissen nicht weiterentwickelt wurden und die Welt hat uns überholt. Es gibt ein paar von uns, die die Arbeit der internationalen Szene annehmen und extrem hart arbeiten, die veralteten Ansichten und Trainingsweisen hier zu ändern. Wir haben die Talente, um in der Zukunft wieder eine Macht zu werden und es ist die Mission meines Lebens den Weg für die jungen Rollkunstläufer vorauszugehen.

Vielen Dank für das Interview!

Finals of  Australia's Got Talent - Im Finale von Australia's Got Talent (australisches "Supertalent")

About Jayson Sutcliffe

Jayson Sutcliffe started skating in Australia when he was 9 years old. From local and state level competitions to national and international events, from the age of 15 he competed at the world championships until his mid 30's. During this time he won 13 international medals on quad skates and inline skates - 4 of them were gold. Jayson was the first artistic roller skater from Australia to win an individual medal at a Word Championship. He also made history by becoming the first skater ever to win a world title on both roller and inline skates.
2013 he was presented as „Coach of the year“ by Skate Australia. 2004 Jayson published his autobiography „Rolaboi – Renegade Skater and 2013 the film „Rolaboy“ has been released.
Today he is the owner of the skating rink Sk8house in Melbourne, is constantly working at different projects and is teaching a group of young students.

More information: www.jaysonsutcliffe.com

Über Jayson Sutcliffe

Jayson Sutcliffe hat mit 9 Jahren in Australien mit dem Rollkunstlaufen begonnen. Über lokale, regionale zu nationalen und internationalen Wettbewerben – von seinem 15. Lebensjahr an bis Mitte 30 startete er bei den Weltmeisterschaften im Rollkunstlauf. In dieser Zeit gewann er 13 internationale Medaillen auf Rollschuhen und Inline Skates – vier davon waren Goldene. Jayson war der erste Rollkunstläufer aus Australien, der eine Medaillen im Einzel bei Weltmeisterschaften gewinnen konnte. Er schrieb außerdem damit Geschichte, dass er der erste Läufer ist, der sowohl auf Rollschuhen als auch auf Inline Skates einen Weltmeistertitel holte.
2013 wurde er vom australische Verband „Skate Australia“ als „Trainer des Jahres“ geehrt. 2004 veröffentlichte Jayson seine Autobiography „Rolaboi – Renegade Skater“ und 2013 kam sein Film „Rolaboy“ heraus. Heute ist er Besitzer der Rollschuhhalle Sk8house in Melbourne, er arbeitet ständig an vielen Projekten und trainiert eine Gruppe junger Rollkunstlauf-Talente.

Mehr Informationen: www.jaysonsutcliffe.com

Kategorierollkuenstler around the world

Ich habe mit 11 Jahren erst recht spät mit dem Rollkunstlaufen begonnen, aber seitdem lässt mich der Sport nicht mehr los. Da ich Sportmanagement studiert habe, verbinde ich hier mein Studium mit meiner Lieblingsportart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.